Erntedankgottesdienst und Verabschiedung von Pfr. Karlheinz Häfner

Am Samstag und Sonntag, den 3. und 4. Oktober war in diesem Jahr für unsere Gemeinde ein ganz besonderes Erntedankwochenende.
So verabschiedeten wir unser Pfarrerehepaar Waltraud und Karlheinz Häfner, nach wohlgemerkt dreissig Jahren, in den Ruhestand.
So ein Ereignis soll natürlich auch gebührend gefeiert werden. Doch nachdem heuer bedingt durch Corona alles anders ist, musste man sich überlegen, wie man das Fest denn unter Einhaltung der Hygienevorschriften und geltenden Regeln feiern kann. An das Vorbereitungsteam geht hiermit ein herzlicher Dank für all die Bemühungen für ein sehr schönes und gelungenes Wochenende.

Ja was war denn letztendlich los?
Am Samstagabend fand in unserer Kirche ein "bunter Abend" statt. Gestaltet wurde der Abend mit musikalischer Unterhaltung, wie zum Beispiel vierhändige Klavierstücke, Gesangseinlagen, wie einem selbst gedichteten Fahrradlied, Geschichten und Anekdoten von Pfr. Häfner. Abgerundet mit Klängen des Posaunenchors, die die festliche Stimmung umrahmten.
Auch Geschenke durften nicht fehlen. Das Vorbereitungsteam hat keine Mühen gescheut, um ein dickes Buch zu erstellen, in dem sich alle Gruppen und Kreise aber auch einzelne Personen verewigen konnten.

Am Sonntag fand ein Gottesdienst statt. Die Kirche war festlich geschmückt Hierfür ein herzliches Dankeschön an  die Mesnerin Frau Grüttner.
Am Gottesdienst wirkten Dekan Dirk Wessel und Pfarrerin Fuchs mit. Pfarrer Wolfsteiner aus der kath. Nachbargemeinde fand auch passende Worte zum Abschied.

Nachdem aber in der Kirche nicht genug Platz für alle war, wurde der Gottesdienst live ins Gemeindehaus übertragen. Hierfür danken wir Herrn Deutschbein.
Ebenfalls hat er auch den Gottesdienst aufgenommen, so dass man den Film hier nochmals anschauen kann.


Im Anschluss an den Gottesdienst fand im Kirchhof ein kleiner Stehempfang statt.

Es war ein wunderschönes und gelungenes Wochenende, so dass wir Waltraud und Karlheinz Häfner nochmals für Ihre Arbeit und Engagement in unserer Gemeinde aus drei Jahrzehnten danken und würdigen konnten.
Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön für die tolle Organisation, Vorbereitung und Gestaltung.

Matthias Klinger